Wie wird man ein SEO? Die SEO-Ausbildung

Generell führen viele Wege zum Ziel. So existieren vielfältige Möglichkeiten SEO zu erlernen.

SEO lernen

Suchmaschinenoptimierung – Theorie oder Praxis?

Gibt es hier überhaupt ein oder? Fakt ist nun mal: „Theorie ist ohne Praxis leer und Praxis ohne Theorie ist blind.“ Fälschlicherweise gehen viele anfangs davon aus, dass der Bereich SEO ein überschaubares Gebiet ist. Schließlich handelt es sich ja „nur“ um einen Teilbereich des Suchmaschinenmarketings. Aber weit gefehlt. Insbesondere in den letzten 2 -3 Jahren die Bedeutung von SEO wahnsinnig zugenommen. SEO ist heute nicht nur sehr umfassend, sondern auch kompliziert. Wer erfolgreich SEO-Maßnahmen umsetzen möchte braucht weit mehr Wissen als die Grundlagen zum Thema Metadaten verfassen und Linkaufbau.

Das alleinige Sammeln von praktischen Erfahrungen reicht hierbei nicht aus. Der SEO benötigt die Fähigkeiten seine praktischen Erfahrungen mit theoretischen Erkenntnissen zu verbinden. Diese Symbiose führt erst zum Erfolg.

Leider ist es im SEO-Alltag häufig so, dass zwischen Theorie und Praxis eine scheinbar unüberwindbare Kluft besteht. Während die Praktiker meistens keine Ahnung davon haben was die Theoretiker überhaupt machen, können die Theoretiker häufig noch nicht mal erahnen was die Praktiker benötigen.

Wie man ein SEO wird

Im Grunde existieren zwei mögliche Wege ein SEO-Experte zu werden – den wissenschaftlich-orientierten und den praxisorientierten. Keiner der beiden Wege stellt für sich allein die optimale Ausbildung dar. Häufig stellen Unternehmen, große wie kleine oder mittelständische, frisch gebackene Studienabsolventen als ihre SEO-Experten ein. Oftmals weisen diese Absolventen keinerlei Erfahrungen im Bereich SEO auf und so nimmt der Misserfolg seinen Lauf.

Es gibt aber auch Studiengänge, die sehr wohl Kenntnisse vermitteln, die für einen späteren SEO-Job durchaus relevant sind. Oftmals sind das Kenntnisse, die kaum ein praxisorientierter SEO-Spezialist vorweisen kann. Maßgeblich kommt es halt auf den gewählten Studiengang an.

SEO-Studium

Mit einem Studium schlägt man den  wissenschaftlich-orientierten Weg ein. Allerdings existiert in Deutschland kein vollwertiges Studium „SEO“. Aber zahlreiche Studiengänge können als SEO-relevant bezeichnet werden wie beispielsweise Studien aus dem Informationsbereich. Der Studiengang der Informationswissenschaft bietet im Grundgerüst die Themen Suchmaschinen, Datenbanken // Datenbankrecherche, Informatik. Abhängig der gewählten Universität und Fachhochschule kann der Schwerpunkt unterschiedlich gelagert sein. Universitäten und Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten sind über ganz Deutschland verteilt und befinden sich u.a. in Berlin, Köln, Hannover, Hamburg und Darmstadt.

SEO-Ausbildung

 

Neben dem Beruf kann man sich weiterbilden um ein SEO-Spezialist zu werden. Es gibt hier die Möglichkeit sich mit Hilfe von Seminaren und Lehrgängen weiterzubilden oder ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Anbieter von Seminaren und Lehrgängen gibt es wie Sand am Meer und sind kaum auseinander zu halten. Jeder hält sich für den besten und erfahrensten Coach etc. Hier im Dickicht sich zu Recht zu finden kann eine Herausforderung darstellen. Eine gute Anlaufstelle bietet hier u.a. die IHK und lokale Seminar-Angebote beispielsweise in München. Berufsbegleitende Weiterbildungen in Form eines Fernstudiums bieten u.a. dda Köln, cimdata Berlin und die afs-Akademie Berlin. Die Fernstudiengänge ähneln sich alle in dem Punkt, dass sie größtenteils an das berufliche und private Leben des Studenten angepasst werden können. Cimdata ermöglicht beispielsweise eine individuelle Studiendauer.

afs-Akademie – berufsbegleitendes Studium

Die afs-Akademie ist die einzige SEO-Akademie Deutschlands, die sowohl zertifiziert als auch staatlich anerkannt ist. Die Akademie mit Sitz in Berlin hat es sich zum Ziel gesetzt „echtes SEO-Wissen aus der Praxis und deren wissenschaftliche Grundlagen zu vermitteln“. Die berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich SEO dauert lediglich 6 Monaten, statt wie bei anderen Anbietern teilweise Jahre. Hier bietet sich die Möglichkeit sich im Gebiet der Suchmaschinenoptimierung weiterzubilden und zeitgleich neue (wichtige) Kontakte zu knüpfen. Um das Fernstudium absolvieren zu können wird kein besonderer Kenntnisstand vorausgesetzt. Ebenso ist das Angebot nicht auf eine spezielle Berufsgruppe beschränkt. Das Fernstudium beinhaltet 6 Präsenztermine als auch Studium begleitende Vorlesungen an den Präsenzterminen in Berlin.

Die Themenmodule des Studiums sind vielfältig und beinhalten von SEO-Basics, Keywords und Marketing, Mobile & More bis hin zu Onpage– und Offpage-Optimierung, Webanalyse und Tools. Die Referenten sind SEO-Experten, die man teilweise auch als Sprecher auf diversen SEO-Konferenzen antreffen kann.

Die Teilnehmer werden mit Hilfe der Durchführung von Klausuren und durch die Abgabe bzw. Präsentation eines eigenen Projekts bewertet. Als Abschlusszeugnis erhalten die Teilnehmer entweder ein benotetes oder ein unbenotetes SEO-Zertifikat.

Fernstudium Suchmaschinenoptimierung

Der Studium Aufbau ist dem eines jeden Fernstudiums gleichzusetzen. Die Teilnehmer müssen den größten Teil des Lehrstoffes in Eigenverantwortung erlernen. Einmal in der Woche werden dem Kursteilnehmer neue Lehrmaterialien im Bereich Online-Campus der Akademie Website bereitgestellt. Diese Materialien beinhalten nicht nur Informationen, welche für die Klausuren relevant sind, sondern verweisen auch zu anderen Quellen. Dadurch hat der Teilnehmer die Möglichkeit sich tiefer in das jeweilige Thema einzuarbeiten. Für Fragen stehen die Referenten online zur Verfügung. Klausuren werden einmal im Monat während des Präsenztermins geschrieben. Zeitgleich arbeiten die Teilnehmer während des gesamten Kurses an eigenen Projekten. Jeder vorgenommene Schritt wird mittels einer Projektdokumentation festgehalten. Durch Vorträge der SEO-Experten während der Präsenztermine erhalten die Kursteilnehmer einen tief greifenderen Einblick in die relevanten Themenbereiche. Präsenztermine finden einmal im Monat über die Dauer eines Wochenendes in Berlin statt. Die Teilnehmer sind verpflichtet an diesen Terminen vor Ort teilzunehmen.

Theorie und Praxis

Hierbei handelt es sich um einen möglichen praxisbezogenen Weg sich im Bereich SEO weiter zu bilden. Eine Weiterbildung ist z.B. auch über die Teilnahme an diversen Seminaren und Lehrgängen möglich. Das gesamte menschliche Leben wird stets vom Lernen begleitet. Daher ist jeder in der Lage alles zu lernen. Man muss sich nur das Interesse am Lernen bewahren und sollte niemals aufhören zu lernen.

Aber praxisbezogenes als auch theoretisches Wissen wird erst durch den engen Kontakt mit anderen SEOs und intensiven Networking wirklich wertvoll. Hier bietet sich die Möglichkeit sich stets weiter zu bilden und auch weiter zu entwickeln. Neue Kenntnisse kombiniert mit Erfahrungen ermöglichen den Weg eigene SEO-Strategien zu entwickeln und SEO-Maßnahmen erfolgreich umzusetzen. Daher findet die Ausbildung zu einem SEO-Spezialisten nicht durch eine einmalige Weiterbildung oder durch ein relevantes Studium statt. SEO ist ein stetiger Prozess, der sowohl auf die theoretischen als auch praktischen Erkenntnisse aufbaut. Änderungen und Weiterentwicklungen finden immer wieder im Bereich SEO statt und wer erfolgreich sein will muss sich diesen Änderungen anpassen und auf diese reagieren können.

Daher weist ein guter SEO-Spezialisten die Fähigkeit Theorie und Praxis miteinander zu verbinden auf und stets up-to-date zu sein.