was seo

Was ist Seo? – Suchmaschinenoptimierung

Wer häufig im Internet unterwegs ist, der hat mit Sicherheit auch schon einmal das Wort SEO gehört. Aber was genau ist SEO eigentlich?

was seo

Das Wort SEO stammt aus dem Englischen ab, und ist ein Kürzel für „Search Engine Optimization“. Auf Deutsch bedeutet er so viel wie Suchmaschinenoptimierung. Unter dem Begriff SEO selbst versteht man alle Tätigkeitsfelder, welche erfolgreich dazu einen Beitrag leisten, die Erhörung der Sichtbarkeit von Homepages in den unterschiedlichen Suchmaschinen zu gewährleisten. Dabei legt der SEO auch sehr großen Wert darauf, dass die unterschiedlichen Webseiten nach Möglichkeit sehr weit oben in den Rankinglisten der kostenlosen Suchmaschinen zu finden sind.

Onlinemarketing

Das SEO selbst ist darüber hinaus im Online-Marketing angesiedelt. Neben vielen kleinen Maßnahmen liegt das besondere Augenmerk vor allem auf den beiden großen Tätigkeitsfeldern Onpage-Optimierung und Offpage-Optimierung. Je nachdem, in welchem Feld man hier eher tätig wird, ist damit die Bearbeitung der eigenen Webseite oder aber die Bearbeitung der Webseiten im Hintergrund gemeint.

Die OnPage Optimierung

Bei der Onpage Optimierung geht es darum, vorrangig die Bereiche der eigenen Webseite zu bearbeiten. Dies betrifft zum einen die Optimierung der Texte, Überschriften und anderen Inhalte in Bezug auf ihre Qualität und Formatierungen sowie zum anderen die technische Seite. Hierzu die interne Linkstruktur, die Header und die Tags .

Keywords

Neben der Optimierung der Seiten gehört auch das Erstellen von Keywords zum Onpage SEO. Für die richtige Auswahl stehen zahlreiche Hilfsmittle zur Verfügung, zu denen unter anderem Keyword Datenbanken, der MetaGer Web Assoziator oder das Google Adwords Keyword Tool gehört. Für eine bestimmte Seite der Homepage werden hierbei meist ein bis drei bestimmte Wörter festgelegt, bei denen eins davon das Hauptkeywort und die andere beiden die Nebenkeywörter bilden. Stehen mehrere Seiten, z. B. bei einem Dienstleister an, wird jede Seite für sich einzeln mit den entsprechenden Keywörtern bearbeitet.

Im Laufe der Jahre hat sich bei der Onpage Optimierung ein ganz eigener Stil gebildet. Da heute immer mehr Suchmaschinen nach einem bestimmten Algorithmus verfahren, gibt es mittlerweile viele Regeln und Richtlinien, welche von den SEO bei der Optimierung beachtet werden müssen, um eine für diese Suchmaschine freundliche Webseite zu gestalten. Diese Optimierung hat auch einen großen Einfluss auf die Crawler und die Indexierung der jeweiligen Suchmaschine. Da sich die Mechanismen der Suchmaschinen wie jedes andere technische Detail im Laufe der Jahre immer wieder ändern, muss beim Onpage optimieren auch immer wieder eine Überprüfung der einzelnen Seiten stattfinden. Insbesondere darauf, wie relevant die einzelne Keywörter noch sind.

Die Offpage Optimierung

Neben der Onpage Optimierung, die sich hauptsächlich mit der Bearbeitung der Webseite beschäftigt, gibt es auch die Offpage-Optimierung. Im Gegensatz zur ersten Optimierung arbeitet der SEO beim Offpage nicht direkt auf der Seite, sondern außerhalb dieser.

Während für die Onpage Optimierung vor allem die Keywörter und ihrer Relevanz eine große Rolle spielen, liegt das Hauptaugenmerk beim Offpage ehr auf den Links. Grob gesagt geht es hier um die Quantität und Qualität der Linkstruktur. Diese bezieht sich vor allem auf die gute Zusammenarbeit mit anderen Webseiten. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn die besagte Webseite eine bestimmte Branche anspricht. Je öfter der Lik dieser Seite auf andere Seiten zum gleichen Themenbereich erscheint, umso besser ist es später für die Sichtbarkeit du das Ranking bei den Suchmaschinen. Dabei spielt auch der eigentliche Name des jeweiligen neuen Links eine große Rolle. Um eine gute Struktur der Links zu erhalten, gibt es auch hier einige Hilfsmittel. So recherchiert der SEO entweder nach anderen Seiten der gleichen Branche für eine Partnerschaft oder nutzt sogenannte Link Research Tools.

Eine gute Linkstruktur mit Backlinks ist heute in der Offpage Optimierung jedoch nicht mehr die einzige Maßnahme, um einer Webseite zu einem guten Ranking zu verhelfen. Seit einiger Zeit nutzen viele SEO auch verstärkt Maßnahmen rund um die sozialen Netzwerke. Die Social Signals machen sich vor allem die Erwähnungen der Webseite in Form von „Likes“, „Shares“, „Comments“ oder „Plus1“ in sozialen Netzwerken zu Nutze. Viele Suchmaschinen verfügen mittlerweile auch über Mechanismen, die dazu in der Lage sind, eine Analyse in den sozialen Netzwerken zu machen, um so heraus zu finden, über welche Webseite dort am meisten kommuniziert wird. Entsprechend ist dann auch das Ranking.

Im Großen und Ganzen geht es bei der Offpage Optimierung also um alles, was im Hintergrund der Webseite suchmaschinenoptimiert relevant ist.

Suchmaschinenoptimierung für Akademiker

Die moderne Technik entwickelt sich Stück für Stück im weiter, da bildet auch die Suchmaschinenoptimierung keine Ausnahme. Waren hier bis vor enger Zeit nur Webseiten im Fokus, hat sich das Umfeld der Optimierung mittlerweile auch bis hinein in die akademischen Kreise ausgeweitet. SEO Experten, die neben Webseiten noch ein weiteres Spezialfeld nutzen wollen, sollten die akademischen PDF nicht links liegen lassen. Diese lassen sich genau wie die Webseiten im Internet auch mit vielen mit gängigen SEO Maßnahmen so gestalten, dass sie ein gutes Ranking auf speziellen akademischen Suchmaschinen wie z. B. Google Scholar erreichen können. Die auch hals ASEO bekannte Optimierungsvariante ist ähnlich aufgebaut wie die der normalen Webseiten. Auch bei diesen PDF ist eine große und vielfältige Dichte an bestimmten Wörtern Pflicht für eine gute Suchmaschinenposition. Ein wenig anders sieht es jedoch bei den Hintergrundarbeiten aus. Hier braucht es keine gute Linkstruktur, sondern hier ist die Anzahl der Erwähnungen wichtig, welche man über diese PDF in anderen akademischen Artikeln findet. Das ASEO steckt derzeit noch komplett in seinen Anfängen, wird aber sicher in ein paar Jahren ein fester Bestandteil im SEO Marketing sein.

Die Linkpyramide

Wer im Bereich SEO tätig ist oder sich ein bisschen Fachwissen aneignen möchte, der wird im Beriech Suchmaschinenoptimierung früher oder später auch einmal auf eine Linkpyramide stoßen. Diese Pyramide soll an einem grafischen Beispiel vorranging als Simulation dienen, um angehenden Seo Leuten einen einfachen Backlingaufbau darzustellen. Um diese Pyramide darzustellen, haben Experten zunächst einmal verschiedene Webseiten von unterschiedlichen Unternehmen studiert und all jene, die sich erfolgreich in den oberen Rängen der Suchmaschine etablieren konnten, einer Analyse unterzogen. Wer sich nun diese Pyramide ansieht, der erkennt schnell, dass sie aus einer goren Anzahl von Links besteht. Während im unteren Beriech die oft genutzten und sehr allgemeinen Links vorhanden sind, wird das Feld nach oben hin immer schmaler, was auch die Hochwertigkeit der Links symbolisiert. Je besser ein Link dabei ist, umso höher steht er in der Pyramide. Man könnte also sagen, dass man um erfolgreich SEO zu betreiben, stets das Ziel vor Augen haben sollte hochwertige Links auf die Webseite zu setzten. Dies erfordert jedoch ein klein wenig Geschick.