SEO für Facebook: Graph Search kommt

Mark Zuckerberg, der Gründer von Facebook lässt mit der Suchmaschinenfunktion nicht mehr lange auf sich warten. Denn er führt die sogenannte Graph Search ein. Der digitale Freundeskreis soll zur Datenbank werden. Microsoft ist der Schlüssel zum Erfolg und liefert als Kooperationspartner Ergebnisse für Facebook.

 

graph search facebook

English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Facebook, at the press conference about the e-G8 forum during the 37th G8 summit in Deauville, Own work Author Guillaume Paumier

Zuckerberg sprach vor der Presse von seiner Facebook-Vision. Er möchte die Welt besser verknüpften und zu einem offenen Ort machen. Nutzer können über seine neue Suchfunktion „Graph Search“ neue Verbindungen herstellen. Google ist Facebooks größte Konkurrenz und wird sicherlich ebenfalls Neuerungen planen. Drei Bereiche sollen bei Facebook im Vordergrund stehen, welche Zuckerberg „drei Säulen“ nennt. Ein Bereich nennt sich Newsfeed und versorgt den Nutzer mit aktuellen Information über Freunde. Der 2. Bereich ist die Timeline (Chronik), welche eingene Angaben sowie Aktivitäten des Profilinhabers auf Facebook darstellt. Doch der neue Teil bei Facebook ist die Suche (Graph Search).

Graph Search

Die Graph Search zeigt eine Art Baum, indem Beziehungen von Menschen beschrieben sind. Verknüpfungen werden über diese Möglichkeit intensiver ausgebaut. Die Versendung von Werbebotschaften ist geplant um die Neuerung refinanzieren zu können. Mit einer Milliarde Mitglieder ist Facebook nach wie vor das bekannteste Social Media vor Google Plus, Pinterest, Twitter und Co. Facebook verfügt über 240 Milliarden Bilder und über eine Billion Verbindungen.

Jeder Inhalt spricht eine andere Zielgruppe an. Viele dieser Inhalte sind nicht öffentlich verfügbar. Mit der neuen Suchfunktion kann ein Mitglied Inhalte auffinden, die auch mit ihm gemeinsam geteilt wurden. Datenschutz ist auch ein Thema für Zuckerberg, denn er geht mit Vorsicht an die Sache heran und macht nicht gleich jegliche Information öffentlich zugänglich. Zugänge zu privaten Informationen sind laut Zuckerberg und zwei Entwicklern nicht geplant. Zehn Prozent der Rechenleistung, die Facebook allgemein benötigt, werden für die Datenschutz-Einstellungen verwendet lt. Zuckerberg.

 

Google, SEO und die Graph Search

Diverse Faktoren werden bei der Facebook-Suche eine entscheidende Rolle Spielen. Die Anzahl der Likes sowie weitere Parameter werden über die Auffindbarkeit einer Information entscheiden. Daraus ergibt sich schon eine eigene Suchmaschinenstrategie für Facebook. „SEO für Facebook“ liegt in nicht all zu weiter Ferne. Graph Search soll keine Kopie von Google werden, sondern eine hochwertige Datenbasis, die bestimmte Suchanfragen abdeckt. Nicht nur Infos aus dem Web werden herangezogen, sondern auch aus Facebook selbst. Die größte Datenbank der Welt eines sozialen Netzwerkes bietet hier schließlich auf jede Suchanfrage eine bestimmte Antwort. Wie auch bei Google, ist es Facebooks Ziel konkrete Antworten auf gezielte Suchanfragen zu liefern.

Facebook SEO

Die Anzahl der Likes fließt laut Zuckerberg zum Beispiel in die Suchergebnisse ein. Aber nicht nur dieser Faktor ist ausschlaggebend für das Ranking. Inhalte, Umgebungsfaktoren, Informationen oder Beziehungen der Freunde untereinander wirken sich ebenfalls auf die Suchergebnisse aus.

Informationen zu Menschen, Fotos, Orten oder Interessen gehören wahrscheinlich zu den Rankingfaktoren dieser neuen Facebook Suche. Es wurden bereits Suchanfragen vorgeführt von den Entwicklern Tom Stocky und Lars Rasmussen. Einer dieser Entwickler mit dem Namen Rasmussen ist bereits bekannt, da er für Google „Wave“ entwickelt hat, was sich nicht durchsetzen konnte. Vor drei Jahren wechselte Lars Rasmussen zu Facebook. Wenn Facebook selbst eine Suchanfrage nicht beantworten kann, wird diese mit den Daten aus Microsofts Bing Suchmaschine beantwortet. Bing ist eine der bekanntesten Suchmaschinen weltweit und gemeinsam setzten Facebook und Microsoft eine revolutionäre Suchmaschine um. Wie weit das Ganze gehen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Zurckerbergs Ankündigung schreibt große Schlagzeilen. Wird Google einen neuen großen Konkurrenten bekommen?

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.