Der Google+ Effekt: Postings werden in der Websuche prominent dargestellt

Google Plus

Quelle: Google.de

Zwischenzeitlich sind eine Vielzahl von Unternehmen und Webseiten in Besitz einer eigenen Google+ Seite, nutzen diese jedoch recht wenig, sondern sind auf Facebook sehr aktiv. Google+ kann aufgrund der immer weiteren Integration in Websuchen ein sehr wichtiger Traffic-Bringer werden.

Werden einfache Suchanfragen bei Google+ gestartet, befinden sich wenig Resultate unter den ersten zehn. Geht es bei den Suchanfragen jedoch um aktuell anstehende Themen, sehen die Chancen wesentlich besser aus. Aktuelle Postings erscheinen an erster Stelle in der Websuche. Zudem werden diese des Öfteren auch mit Grafiken aufgewertet. Dies kann zu einem außerordentlichen Traffic-Bringer werden.

Seit Google bei Twitter rausgeworfen worden ist, konnte Google über mehrere Jahre hinweg keine Resultate mehr in Echtzeit liefern. Nun erfolgt mittlerweile eine erneute langsame Einführung derselben in Google+. Ausreichend Informationen stehen zur Verfügung. Suchresultate sind wesentlich aktueller gestaltet. Das Social Network erfährt den vollen Einsatz.

Stellt Google+ für News-Seiten eine Pflicht dar?

Als eine Unachtsamkeit kann es heute schon bezeichnet werden, sofern Blogs, News-Seiten, TV-Sender oder auch Zeitungen in der heutigen Zeit über keine Google+ Seite verfügen, um die neuesten Themen auf ihnen unter die Menge zu bringen. Galt in früheren Zeiten die Aufnahme in die News von Google als das Optimum, so stellt diese Vorgehensweise in der Gegenwart die Google+ Seite dar. Auch Bloggern wird es empfohlen, eine eigene Google+ Seite zu besitzen und diese regelmäßig aktuell zu halten. Die Postings bei Google+ müssen manuell erfolgen, womit dem Ganzen eine persönliche Note gegeben wird.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.