SEO Trends 2013

 

Social Signal Trend

© T.Tulic - Fotolia.com

Google plant ein weiteres Penguin-Update um die Qualität der Suchergebnisse weiter zu verbessern. Im März wirkte Panda-Update Nr. 25 auf den Algorithmus der weltgrößten Suchmaschine ein. Qualität von Content und Backlinks gehören mit zu den wichtigsten Rankingfaktoren für das Jahr 2013.

Angefangen hat alle mit dem 1. Panda-Update im Jahre 2011. Erstmalig wurden Webseiten mit geringer Qualität durch einen neuen Algorithmus im Ranking zurückgestuft. Der Google-Algorithmus wird ständig verfeinert. Außerhalb von Penguin und Panda wurden Updates wie EMD und Venice eingespielt. Das EMD-Update wirkte sich auf das Ranking von Keyworddomains aus und Venice veränderte regionale Rankings.

Social Signals

Auch wenn Social Signals keinen sehr großen Einfluss auf Rankings haben, macht es Sinn Inhalte über Facebook, Twitter, Google+ und Co. zu teilen. In Einzelfällen ranken Artikel mit einer hohen Anzahl von Social Shares, ohne vorige Suchmaschinenoptimierung der eigentlichen Webseite, höher als Artikel mit wenigen Social Shares, mit einer durch SEO- Maßnahmen gut optimierten Webseite. Deshalb macht es für jeden Seitenbetreiber Sinn den Facebook-Like-, Google-Plus-One-, oder Twitter-Share-Button in die Seite einzubauen, so dass der User die gelesenen Inhalte über Social Media teilen kann. Dies sorgt für viele neue Nofollow-Links und neue Leser. Beides wirkt sich positiv auf die Rankings einer Seite aus.

Content

Die Messlatte in puncto Qualität wird immer höher gelegt. Wer viel aber qualitativ minderwertigen Content produziert wird es auf Dauer schwer haben, der starken Konkurrenz stand zu halten. Der Leser entscheidet über das Teilen der Inhalte, ob ihm diese gefallen und Google belohnt viele Social Shares mit verbessertem Ranking. Der häufig geteilte Content wird von Google als vertrauenswürdig eingestuft.

Personen werden immer wichtiger

Die Person kann sich, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllt auf das Ranking einer Webseite auswirken. Dazu ist die Einbindung des Author-Tags im Content notwendig und ein Google-Plus-Account. Dieser wird mit der jeweiligen Webseite Webseite, auf der der Autor Texte publiziert über den Author-Tag verknüpft. Faktoren wie Bekanntheitsgrad des Autors, Aktivitäten es Autors und Häufigkeit des Teilens seiner Inhalte haben Einfluss auf den Author-Rank.

Content zusätzlich für mobile Endgeräte verfügbar machen

Das Ranking wird zwar durch die Verfügbarkeit einer mobilen Webseite nicht direkt beeinflusst. Einige Internetseiten verzeichnen bis zu 30 Prozent mobile Seitenaufrufe. Eine mobile Version der eigenen Webseite bedeutet für den User verbesserte Benutzerfreundlichkeit. Google teilte des öfteren mit, dass Usability Einfluss auf die Qualität einer Internetpräsenz hat. Immer mehr Bestellungen im Bereich Shopping werden via Handy oder Tablet getätigt. Pizza Bestellungen, Hotelbuchungen, Zeitung lesen, Fitness Übungen finden, Kinoprogramm anschauen oder eine Location finden sind Aktivitäten, die häufig über mobile Webseiten oder eine APP ausgeführt werden. Große Portale wie Ebay und Amazon verfügen längst über eine gut funktionierende mobile Version ihrer Webseite. Indirekt könnte dies ein Faktor für das Ranking werden.

Social-Media-Interaktionen

Wenn der Nutzer einen Artikel beispielsweise bei Facebook kommentiert, sollte man darauf eingehen, damit dieser sich ernst genommen fühlt und vielleicht sogar ein Fan der Unternehmensseite auf Facebook wird. Dauerhafte Betreuung von Social-Media-Accounts kann zur Steigerung der Fans führen und sogar die Umsätze des Unternehmens steigern. Dazu kommt noch eine höhere Reputation. Gute Betreuung von Kunden und Interessenten spricht sich zudem auch herum.

Usability

Benutzerfreundlichkeit wird zukünftig einen immer höheren Stellenwert bekommen. Internetpräsenzen mit vielen Möglichkeiten, die der User tatsächlich in Anspruch nimmt, erhalten viele Stammuser. Die Leser verbringen mehr Zeit auf der Webseite, was für Google wiederum ebenfalls eine Relevanz hat. Die Absprungsrate lässt sich über Google-Analytics kontrollieren. Die meisten Werte, die bei Analytics und Webmaster Tools ersichtlich sind, haben eine Relevanz für die Suchmaschinen.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.