Unternehmen: Social Media Monitoring spielt eine wichtige Rolle

Soziale Netzwerke wurden zwischenzeitlich auch für Unternehmen wichtige Plattformen im Bereich der Vermarktung. In den meisten Fällen werden diese für die Auswertung ihrer Aktivitäten genutzt.

Mangement sozialer Netzwerke

© fotogestoeber - Fotolia.com

In der Gegenwart gehören Soziale Netzwerke fest mit zum Leben dazu. Aus einer Befragung des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft zum Thema „Social Media in Unternehmen“ geht hervor, dass Unternehmen diese Plattformen in der Hauptsache zur Verbreitung von Informationen nutzen. Eine Vielzahl von Unternehmen verfolgt über diese Plattformen Gespräche der Nutzer. Es ist ein verstärktes Interesse am Social Media Monitoring zu verzeichnen. Unternehmen verfolgen ganz bestimmte Ziele durch ihre Auftritte in den sozialen Netzwerken. Unter anderem handelt es sich dabei um eine Verbesserung der Beziehungen zu den Kunden und des Kundenservices. Neben der Verfolgung von Beiträgen in Foren schätzen Unternehmen in sozialen Netzwerken auch die Möglichkeit, hierüber ihre Absatzzahlen analysieren zu können.

Zwanzig Prozent der befragten Unternehmen nutzt auch die Chance, eigene Befragungen zu starten. Aus den Resultaten dieser Befragungen können diese dann Schlussfolgerungen zu ihren Aktivitätserfolgen ziehen. Gerade dieser Aspekt benötigt noch eine wesentliche Verbesserung, denn immerhin 31 Prozent geben an, dass sie mit den Messungen durch allgemein als typisch bezeichnete Befragungen recht unzufrieden sind. Es wird der Wunsch geäußert, sich für einen branchenweiten gültigen Standard im Bereich der Messung des Erfolges von Unternehmen zu arrangieren. Letztendlich analysieren 63 Prozent aller Unternehmen ihre sozialen Aktivitäten im Internet. Von 29 Prozent der Unternehmen, die diese Möglichkeit bisher nicht nutzen, zeigen sich immerhin 75,6 Prozent am Social Media Monitoring interessiert.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.