Social Media: kaum noch weg zu denken

Kein Unternehmen kann es sich leisten, die Social-Media zu ignorieren. Die Aktivitäten in den Plattformen haben immense Auswirkungen. Das gilt ebenfalls für Versicherungsgesellschaften.

Die deutschen Versicherer sind auf einem guten Weg

Zu Beginn zögerte die deutsche Versicherungswirtschaft, sich mit den sozialen Medien auseinanderzusetzen. Die Zeit nutzten die Gesellschaften für die Vorbereitung des Auftritts bei Facebook und Co und den damit verbundenen Herausforderungen. Sie entwickelten eine seriöse Strategie für Social Media und schufen im Unternehmen entsprechende Grundlagen.

Allerdings besteht nach wie vor Nachholbedarf im Bereich der vollumfänglichen Nutzung der Social-Media-Plattformen. Sie setzen nicht gezielt und in geringem Maße auf die Optionen, die Social Media bietet. Mit Marken und Werbung ist es in diesem Bereich nicht getan.

Aktiven in den sozialen Netzwerken stellen eine erfolgskritische Grundlage dar, die in der Regel mit immensen Auswirkungen zusammenspielt. . Für die Entwicklung von Social-Media-Strategien ist eine solide Informationsgrundlage unerlässlich. Diese gewährleistet die Wirksamkeit und Effizienz der umsetzbaren Strategien.

Versicherer, die im Social-Media-Bereich zögerlich agieren, sind letztendlich die Verlierer. Mittelfristig gesehen kann es sich kein Versicherer leisten, bei Social Media keine Aktivitäten zu zeigen. Für das Unternehmen hat dies eine negative Bedeutung. Die Gespräche, welche die Nutzer der sozialen Netzwerke über das Unternehmen führen, kommentiert die Gesellschaft nicht und beantwortet keine Fragen. Die Vorteile für einen aktiven Beitrag in den sozialen Netzwerken stehen auf einer langen Liste. Kundenbeziehungen kann das Unternehmen hier aufbauen, stärken und ausbauen. Die bislang nicht erreichte Zielgruppe erreicht die Versicherungsgesellschaft bei Facebook und Co. Durch den kontinuierlichen Austausch der Versicherer mit ihren Kunden erkennen die Macher die Kundenmeinungen über ihr Unternehmen sowie dessen Leistungen und Angebote.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.