Googles Panda Update betrifft drei bis fünf Prozent

Mit Panda präsentiert Google ein weiteres Update, das unter der inoffiziellen Version 4.1 läuft. Mit diesem Update stehen Gewinner und Verlierer von Panda 4 fest. Das jüngste Panda-Update setzt Downloads, Contentseiten und News auf die Gewinnlisten. Lyrics- und Medizinportale hingegeben müssen sich als „gute Verlierer“ zeigen.

War der Panda da

© S.Kobold – Fotolia.com – Panda Update

Gemäß Aussage von Google gehören drei bis fünf Prozent zu den vom Panda-Update betroffenen Seiten. Profitieren sollten mittlere sowie kleine Websites, welche die hohen Qualitätsansprüchen von Google erfüllten. Aktuell gibt es von Gewinnern und Verlierern eine erste Auswertung in den USA. SearchMetrics, ein SEO Anbieter aus den Vereinigten Staaten stellte diese Auswertung ins Netz. Interessante Effekte waren zu finden, welche die vermutete Ergebnisse weitgehend bestätigten. Zu den Spekulationen zählte, dass sich Websites im Ranking nur schwer etablieren können, die auf dem sogenannten „Thin Content“ basieren. Andere Seiten wirken sich auf das Panda-Update ebenfalls aus, allerdings konzentriert sich dies auf gewisse Genres.

Und noch ein Google-Update sorgt für Gesprächsstoff: Das Pirate Update oder DMCA Penalty Update. Dieses soll Sorge dafür tragen, Website, die potenzielle Urheberrechts-Verstöße beinhalten, abzuwerten. Mit diesem Update begegnet Google der nicht verstummenden Kritik, bei seinen Suchergebnissen zu wenig gegen solche Piraten-Seiten zu unternehmen. Das Pirate-Update hat Google im Gegensatz zu Penguin und Panda seit seiner Einführung im August 2012 nicht weiter aktualisiert. Dennoch unternahm Google besonders in letzter Zeit Maßnahmen gegen Piraten-Seiten.

Weiter führte Google vor kurzer Zeit bei Ads ein neues Format ein. Dieses kann bei einer Suche erscheinen, die sich auf Videos oder Musik bezieht. Das neue Ad bietet viele Möglichkeiten wie beispielsweise den direkten Zugang zu Google Play. Damit zeigt Google Präsenz bei seinen Ergebnislisten und drängt mögliche Piratenseiten in den Hintergrund.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.