Kann ich Textplagiate von meiner Website finden?

Das ist möglich! Hierzu wird ein besonderer Satz oder eine Passage der eigenen Webseite bei Google in das Suchfeld gesetzt. Dabei ist zu beachten, dass der Satz oder die Passage bzw. was Sie auch immer dafür wählen, in Anführungszeichen gesetzt wird, damit Sie nur die Ergebnisse erhalten, die exakt Ihren Vorgaben entsprechen. Zeigt Ihnen Google eine oder mehrere andere Webadressen an, die nicht Ihre eigene sind, dann schauen Sie sich mal die Seite bzw. Seiten an. Wenn Sie dort fündig werden und Ihre Artikel oder Texte finden, dann haben Sie den Dieb Ihrer Texte gefunden!

Eine andere Methode ist sinnvoll, wenn es sich nur um einen Artikel bzw. Text handelt. Dann brauchen Sie nicht die Textteile bei Google eingeben und evtl. eine Liste zur Überprüfung erhalten. Hier wäre Copyscape die Lösung. Mit Copyscape können Sie nach Duplikaten suchen und so die Textduplikate finden, die von Ihrer Webseite kommen.

Sie geben die Webseite, von der Sie glauben, dass dort Ihre Texte vorhanden sind, ein und klicken auf den Button „Go“. Das geht schnell und einfach.

Was mache ich, wenn ich meine Texte auf einer anderen Seite gefunden habe?

Leider sitzen die meisten Textdiebe nicht im Inland, sondern im Ausland. Viele sind zwar beim Textklau sehr einfallsreich, doch beim Verschleiern der Identität wird dieser Einfallsreichtum überboten. Das bedeutet: In der Regel sind sie nicht greifbar – auch nicht nach deutschem Recht.

Deshalb sollte genau abgewogen werden, ob es sich anhand des entstandenen Schadens lohnt, rechtliche Schritte einzuleiten. Haben Sie den Abschreiber ermittelt, dann verweisen Sie auf Ihr Urheberrecht und setzen ihm zum Entfernen der Texte eine Frist.

Wenn Sie Ihre Texte bei Google gefunden haben, dann haben Sie die Möglichkeit Google auf die Plagiate hinzuweisen, indem Sie einen DMCA-Antrag bei Google stellen. Wird Ihr Urheberrecht anerkannt, hat Google wiederum die Möglichkeit, die Plagiate aus den Ergebnislisten zu eliminieren.