Nina Ruge

Nina Ruge und Günther Bloch: “Was fühlt mein Hund? Was denkt mein Hund?”: Buchrezension

Ruge und Bloch

Nina Ruge Diva 2008 Author License Klaus Mueller

Das Buch “Was fühlt mein Hund? Was denkt mein Hund?” ist im letzten Jahr bei Gräfe und Unzer mit den Autoren Nina Ruge und Günther Bloch erschienen. Rein optisch ist das Buch schon wegen seiner ansprechenden, kartonierten Covergestaltung ein Hingucker. Schöne und aussagekräftige Fotos von Hunden zieren Vorder -und Rückseite, sowie die meisten Buchseiten. Nina Ruge dürfte wohl den meisten Menschen aus dem Fernsehen wie z.B. der Sendung “Leute heute” und dem mit ihr untrennbar assoziierten Spruch am Ende einer jeden Sendung “Alles wird gut!” in Erinnerung sein. Ruge stellte sich wie viele Hundebesitzer Fragen wie: “Haben Hunde eine Seele?, Was braucht der Hund zum Glück? oder Können Sie lieben, trauern oder wütend werden?”

Zur Seite bei der Beantwortung einer Vielzahl an Fragen steht ihr der renommierte Experte für Wolfs – und Hundeverhalten, Günther Bloch. Im Buch führen die beiden Dialoge über diese Fragen. Ruge fragt und Bloch antwortet wissenschaftlich fundiert und dennoch sehr gut verständlich. Für den Leser ist es ein interessantes und informatives Zwiegespräch, dessen Tenor sicherlich am Ende lauten müsste: “Die Beziehung zwischen Mensch und Tier beruht vor allem auf gegenseitigen Vertrauen und Empathie.” In dem Buch geht es um das, was Hunde für den Menschen bedeuten. Sie sind Begleiter, Zuhörer, Beschützer, Partner in der Freizeitgestaltung und vieles mehr. Viele Menschen stellen hohe Anforderungen an ihren Vierbeiner, ohne sich dessen bewusst zu sein. Auch diese Tatsache wird einfühlsam thematisiert.

 

Es geht nämlich nicht nur darum, dass der Hund dem Menschen guttun soll, sondern auch um die Frage welche Bedürfnisse ein Hund hat und wie man diese befriedigen kann. Das Buch ist ein solider und toll illustrierter Ratgeber zum Thema der Beziehung zwischen Mensch und Hund. Ganz unterschiedliche Ansätze der Hundeerziehung werden genauso angesprochen wie beispielsweise die Gefühlswelt eines Hundes. Nina Ruge hat ganz viele Fragen rund um den Hund intuitiv richtig beantwortet, bzw. geht es meistens schon in die richtige Richtung. Des Rätsels Lösung bietet dann letzten Endes die Antwort von Günther Bloch. Wenn man seinen Hund richtig beobachtet, kann man durchaus aus seinen Verhaltensweisen lernen und persönliche Schlüsse ziehen. Bloch steht mit effektiven Tipps und Tricks zur Seite. Nina Ruge bringt beinahe in jeder Frage ihre persönliche Erfahrung mit den eigenen Hunden ein. Das macht den Inhalt des Buches sehr greifbar und persönlich. Dieses Buch ist alles andere als ein trockener Ratgeber! Vielmehr trifft eine Tierliebhaberin auf einen Experten, – ein absolut gelungenes, neuartiges und empfehlenswertes Buch.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.